Inspiriert durch das bekannte Zitat aus Richard Donners „Superman“ von 1978 „Sie könnten ein großes Volk sein Kal-El, sie wünschen es sich. Es fehlt nur das Licht das ihnen den Weg weist. Aus diesem Grunde habe ich ihnen, vor allem wegen ihrer Fähigkeit das Gute zu erkennen, dich geschickt… meinen einzigen Sohn.“ wollten Tanja Hildebrandt und ich das Thema Zivilcourage aufgreifen und den Leuten ohne den üblichen Zeigefinger näherbringen. 

Dieses Zitat ist heute, vielleicht mehr denn je zuvor, immer noch aktuell. Vielen Leuten fehlt der Anstoß und der Mut über ihren Schatten zu springen und Zivilcourage zu leisten. Dabei definieren wir Zivilcourage als ein sozial verantwortliches Handeln. Es ist mehr als Hilfe, da es ein Eingreifen zuguns-ten Anderer ist, welches in manchen Fällen auch ein gewisses Risiko für einen selbst mit sich bringt. Trotz drohender Nachteile für die eigene Person setzt man sich für andere Personen, für humane und demokratische Werte oder Interessen ein. 

Aus diesem Grund nutzten wir die Figur und den Mythos Superman und seine menschliche Tarnung Clark Kent für unser Vorhaben. Superman ist nicht Clark Kents Alter Ego, denn Superman wurde als Superman geboren. Anders als zum Beispiel Spiderman, der in Wirklichkeit Peter Parker ist. Supermans Kostüm mit dem großen „S“ ist seine Kleidung, dagegen ist die Kleidung von Clark Kent das eigentliche Kostüm, um in der Menge unterzutauchen. Clark Kent ist die Verkörperung von Supermans Menschenbild: schwach, unsicher und feige. So ist Clark Kent Supermans Kritik an der Menschheit, denn wir alle tragen das Potential eines Heldens in uns, schaffen es jedoch meist nicht, dieses nach außen hin zu zeigen. 

Diese Tatsache wollten wir ändern und die Menschen zu einem stärkeren Selbstvertrauen anregen: Angefangen mit einer kleinen Postkarten-Verteilaktion zum Kinostart von „Man of Steel“ wollen wir in Kürze die erste Ausgabe von DAILY PUSH herausbringen, einem Magazin welches den Helden des Alltags Öffentlichkeit verleiht. Wir wollen ihnen einerseits Ehre erweisen und die Taten nicht in Vergessenheit geraten lassen. Andererseits soll es andere Leute inspirieren. 

Wir haben weder Superkräfte, noch sind wir unverwundbar, dennoch können wir Heldentaten vollbringen! Wir brauchen kein super Mann sein, wir müssen nur Courage zeigen.


2013 / Zusammenarbeit mit Tanja Hildebrandt
Back to Top